• Artikel

    24.10.2017

    Veranstaltungsreihe: Wertewandel? - Die Abschottung Europas gegen Schutzsuchende

    Veranstaltungsreihe vom Flüchtlingsrat, Borderline Europe und dem Landesflüchtlingsbeauftragten im Kieler Landeshaus.

    Offenbar soll künftig die Kollaboration mit marodierenden Milizen und Diktatoren bei der Flüchtlingsabwehr zum zentralen Instrument europäischer Flüchtlingspolitik werden. Wie passt das in den Wertekanon der Friedensnobelpreisträgerin Europäische Union und zu ihrem Selbstverständniss als Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts? Für wen gilt denn dieses Mantra, wenn nicht für hierzulande auf Schutz und Überleben Hoffende? Welche Alternativen stellen sich sowohl für eine europäische wie nationale Fluchtursachenbekämpfungs- und Flüchtlingsaufnahmepolitik?

    Zu fünf Vortragsveranstaltungen, die zwischen dem 24.10 und dem 19.12.2017 im Kieler Landeshaus stattfinden werden, haben wir sechs beschlagene Referent*innen eingeladen. Sie werden aus den Höllen der Flüchtlingswirklichkeit an den Rändern Europas und in Afrika berichten und mit den Veranstaltungsteilnehmer*innen diskutieren.

    Termine:

    • Dienstag, 24. Oktober: Mamadou Konaté, Association Malienne des Expulsés: „Die Situation unfreiwillig Zurückgekehrter und die Selbstorganisation von Abgeschobenen in Mali“

    • Dienstag, 7. November: Christian Jakob, Autor des Buchs „Diktatoren als Türsteher Europas – Wie die EU ihre Grenzen nach Afrika verlagert“: Lesung und Vortrag

    • Dienstag, 21. November: Dr. Tankred Stöbe, Ärzte ohne Grenzen: „Europa riegelt ab – Humanitär-medizinische Konsequenzen für Flüchtende weltweit“

    • Donnerstag, 30. November: Salinia Stroux, Refugee Support Program Aegean: „Unsicherheitsfaktor Griechenland – Flüchtlinge im europäischen Transit“

    • Dienstag, 19. Dezember: Judith Gleitze, Borderline Europe: „Der lange Arm der Abschottung – Situation von Geflüchteten auf Sizilien“ und Michael Schwickart, Sea-Watch: „Zivile Seenotrettung von Flüchtenden und die Kriminalisierung von Rettungsorganisationen“

     

    Ort: jeweils um 18°° Uhr im Kieler Landeshaus, Düsternbrooker Weg 70, Kiel

    Mehr Informationen zur Veranstaltung im Initiates file downloadVeranstaltungsflyer.

    Die Teilnahme ist kostenlos.
    Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.

    Um Anmeldung wird dringend gebeten!
    Anmeldungen bitte beim Büro des Beauftragten für Flüchtlings-, Asyl und Zuwanderungsfragen des Landes Schleswig-Holstein
    Monika Buttler, Tel. 0431 988-1291
    Monika.Buttler@landtag.ltsh.de

    Veranstaltende:

    • Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.
    • Landesbeauftragter für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderunmgsfragen Schleswig-Holstein
    • Borderline Europe e.V.

Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. Copyright 2015 - 2020