• Artikel

    12.04.2016

    Resettlement-Verfahren in den Jahren 2016 und 2017

    Im Rahmen des EU-Resettlement-Programms für die Jahre 2016 und 2017 mit insgesamt 20.000 Aufnahmeplätzen hat sich Deutschland bereit erklärt, unter Anrechnung der bisher jährlichen Quote von 500 Aufnahmeplätzen, 1.600 Personen aufzunehmen. Es sollen Flüchtlinge unterschiedlicher Staatsangehörigkeit oder Staatenlose aus dem Libanon, dem Sudan bzw. aus Ägypten und ggf. aus der Türkei aufgenommen werden, die vom UNHCR als Flüchtlinge anerkannt sowie für ein Resettlement vorgesehen sind.

Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. Copyright 2015 - 2020