• Artikel

    19.06.2016
    Aufruf

    Hand in Hand gegen Rassismus - für Menschenrechte und Vielfalt Menschenkette am 19. Juni in Hamburg

    Brot für die Welt, das Diakonischen Werk Schleswig-Holstein, der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V., der Beauftragte für Flüchtlings, Asyl- und Zuwanderungsfragen Schleswig-Holstein, das Bündnis Eine Welt e.V., und die ökumenischen Arbeitsstelle Altholstein rufen auf, zur Menschenkette nach Hamburg zu fahren.

    Die Menschenkette beginnt um 16.30 Uhr in Hamburg am Jungfernstieg. Wer von Kiel aus gemeinsam mit dem Zug fahren möchte: Um 14.00 Uhr ist Treffpunkt im Kieler Hauptbahnhof am Anfang von Gleis 5. Dort wird eine Kollegin von Brot für die Welt aus dem Diakonischen Werk Schleswig-Holstein mit einem Schild erkennbar sein.

    Hintergrund:
    Für die Aufnahme der Flüchtlinge engagieren sich in Deutschland Hunderttausende. Weltweit findet dies Anerkennung. Gleichzeitig brennen Häuser, Rassist*innen bedrohen Menschen auf offener Straße. Flüchtlinge werden attackiert und als Terroristen diffamiert, obwohl sie selbst vor Terror fliehen. Menschen anderer Hautfarbe, Religionen, aber auch Lesben, Schwule, Transgender, hauptamtliche und freiwillige Helferinnen und Helfer, Politikerinnen und Politiker werden in Deutschland beschimpft und angegriffen. Europa schottet sich ab. Der gesellschaftliche Zusammenhalt und die demokratischen Grundwerte werden auf die Probe gestellt. Mit der Aktion Menschenkette treten wir für ein weltoffenes, menschliches und vielfältiges Deutschland und Europa ein. Nur gemeinsam und miteinander werden wir die globalen Herausforderungen meistern.

    Deutschlandweit finden am 18. Und 19. Juni Menschenketten statt, die von vielen verschiedenen Organisationen unterstützt werden:
    www.hand-in-hand-gegen-rassismus.de.

Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. Copyright 2015 - 2020